Merchandise Artikel

thumbnail

© rawpixel/123RF.com

Merchandise Artikel ebnen den Weg zu einer breiten Kundenakzeptanz

Merchandising ist aus der Werbung nicht mehr wegzudenken. Unter Merchandise Artikeln sind Produkte zu verstehen, die in erster Linie für die Promotion für bekannte Imageträger, Stars, Vereine etc. genutzt werden. Bekannt sind Merchandising Artikel vor allem in Bezug auf Filme, Comics, Musik-Stars, Schauspieler, Sportvereine und ähnliches. Darüber hinaus beschreibt Merchandising auch die Verkaufsförderung an Ständen, in Geschäften und ähnliches, aber auch den so genannten Markentransfer auf verschiedene Produkte. Der Begriff stammt aus dem Englischen und stammt vom Wort merchant für Großhändler. Unternehmen bieten Merchandise Artikel entweder kostenlos als Werbegeschenk an oder verkaufen die Artikel an eine bestimmte Zielgruppe.

Einsatzbereiche von Merchandise Artikeln

Merchandising oder Merchandise Artikel dienen zum Beispiel dem Markentransfer. Darunter verstehen Experten, wenn neue Produkte mit bekannten und etablierten Marken versehen werden oder neue Produkte unter dem Dach bekannter Labels produziert werden. Damit erhalten neue Produkte das Image einer beliebten, etablierten Marke, was den Verkauf fördert. Schließlich vertrauen Kunden erfolgreichen Marken und verlassen sich so auch auf die Qualität des neuen Produkts. Dabei ist vor allem wichtig, dass das Produkt zur Marke passt. Wichtiges Stichwort ist hierbei die Glaubwürdigkeit der Marke und dem dafür verantwortlichen Unternehmen.

Die Merchandise Artikel wie Kugelschreiber, Schlüsselanhänger, Caps, Fahnen, Schals, Tassen und vieles mehr können von großen Unternehmen zur Einführung neuer Produkte genutzt werden, aber auch kleine Unternehmen, Institutionen, Vereine, politische Parteien und viele mehr bedienen sich regelmäßig daran. So kann etwa eine regionale Bäckereikette Merchandise Artikel wie Kaffeebecher, ein Pralinen-Sortiment oder eine Marmelade zur Eröffnung eines neuen Cafés herausbringen, wobei das Corporate Design als Wiedererkennungsmerkmal ins Spiel kommt. All dies hängt glaubwürdig mit Bäckerei und Kaffee zusammen und kann so erfolgreich dem Markentransfer dienen.

Bei uns finden Sie individuell bedruckte Schlüsselbänder. Klicken Sie hier!

Lizenzgeschäft Merchandising

Beim Lizenzgeschäft geht es im Merchandising darum, nicht die eigene Marke zu positionieren. Meist geht es hier um Produkte und Figuren aus der Unterhaltungsbranche bzw. der Filmindustrie. Bekanntes Beispiel sind hier etwa Disney-Produkte oder Fan-Artikel erfolgreicher Bundesliga-Clubs im Sport. Hier gibt es eine enorme Bandbreite an Produkten, die auch auf meine-werbeartikel.com zu finden sind, für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Diese reichen von der Bekleidung über Aufkleber hin zu Kopfhörern, Geschirr, Weckern, Handyhüllen und vielem mehr. Wesentlich für den Erfolg ist dabei, die richtige Zielgruppe für das jeweilige Produkt anzusprechen. Wer hier in die Analyse investiert, kann auch mit hochpreisigen Produkten gute Verkäufe erzielen. Denn angesprochen werden in der Regel die Fans, die bereit sind, Geld auszugeben.

Merchandise-Artikel zur Verkaufsförderung

Merchandising wird in einigen Branchen sowie Regionen auch als Begriff für die Maßnahmen der Verkaufsförderung bezeichnet. Das bezieht sich dann auf Ladengeschäfte, Stände und ähnliches. Der Begriff ist etwa im Bereich der Sportartikel verbreitet. Unter Visual Merchandising verstehen Experten im Grunde die visuelle Präsentation der Produkte in einem Verkaufsbereich.

Merchandise Artikel, Werbeartikel und Werbegeschenke

Merchandise Artikel können aber auch als Präsent für Mitarbeiter, als Give-Away für potenzielle Interessenten und neue Kunden oder als Dankeschön eingesetzt werden. Daher ist die Bandbreite des Sortiments bei meine-werbeartikel.com auch so groß und richtet sich an große und kleine Unternehmen, Vereine und Co. Werbeartikel dienen der Promotion, können in der Regel hochwertig, aber durch die große Masse auch kostengünstig produziert werden. Dabei darf die Werbewirksamkeit eines Feuerzeugs, eines Kugelschreibers und ähnlichem mit Logo nicht unterschätzt werden. Um jedoch die passenden Merchandise-Artikel einsetzen zu können, ist die gewünschte Zielgruppe elementar, denn sie sollen Freude machen, alltagstauglich und somit immer wieder präsent sein und an das jeweilige Unternehmen erinnern.

Büromaterial

© Romolo Tavani/123RF.com

Die häufigsten Merchandise Artikel sind

  • Büromaterial (Stifte, Block, Haftzettel, Kalender, etc.)
  • Taschen (Aktentasche, Stoffbeutel, etc.)
  • Streuartikel (Chips für Einkaufswagen, Kugelschreiber, Schlüsselanhänger, etc.)
  • Sonstige Artikel zur Markenwerbung (Textilien, Handtücher, Bilderrahmen, Lunch-Boxen, Maßbänder, USB-Sticks, Mousepads, etc.)

Fassen wir zusammen: Merchandise Artikel haben eine emotionale Aufgabe, Kunden ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Die Produkte dienen der Verkaufsförderung einer Marke und sollen im Einsatz einsetzbar sein. Das erhöht den Wiedererkennungswert und bleibt bei den potenziellen Kunden im Gedächtnis. Mit Merchandise-Artikeln sprechen Unternehmen Kunden an, die etwa Fans eines Musikstars, eines Sportclubs, eines Videospiels, einer Comic-Reihe oder eines Films sind. Streuartikel wie Kugelschreiber oder Schlüsselbänder mit einem Logo dienen auch dazu, ein Unternehmen bekannter zu machen.

Unter Umständen werden so Merchandise Artikel hochwertiger Qualität zum begehrten Fan- und Sammelobjekt, oder es ist ein nützlicher Alltagsgegenstand, der immer wieder gern benutzt wird. Häufig werden Merchandise Artikel in Souvenirshops, an Verkaufsständen oder auch auf Messen verkauft oder auch kostenlos verteilt.

Meine-Werbeartikel.com